Posts by meyerlein1980

    Es spricht noch ein anderer Faktor dafür, möglichst früh Klarheit zu schaffen: Die Spieler.


    Wir wollen hier demnächst Vertragsgespräche mit einigen der wichtigsten Spieler führen (Alaba, Thiago, Müller). Zusätzlich sucht man auf diversen Positionen Verstärkung für nächste Saison. Da wäre es schon gut, vorher Klarheit darüber zu haben wer hier die nächsten Jahre als Trainer arbeiten soll, denn nach dem Quatsch der letzten drei Jahre würde ich es mir als Spieler dreimal überlegen, ob ich hier einen langfristigen Vertrag unterschreibe ohne zu wissen, ob ab Sommer nicht wieder irgendeine Pfeife auf der Trainerbank sitzt.

    100% Zustimmung. Aber unser planloser Brazzo hat all das garantiert nicht auf dem Schirm. Wir haben ja Zeit....

    Der nächste Transfersommer wird genauso ein Desaster wie die vergangenen Transferfenster. Leider müssen wir uns jetzt bis zum Ende des Transferfensters wieder das Gesülze der HS-Anhänger anhören, dass man doch erstmal die Transferperiode abwarten soll, bevor man ein Urteil fällt. Und dann gibts die nächsten Durchhalteparolen bis zum Winter. HS ist die katastrophalste Personalentscheidung die jemals beim FCB getroffen wurde. Unfassbar....

    Als ob es nicht in unmittelbarer zeitlicher Nähe noch andere Ereignisse gegeben hätte:


    Der Weggang Peps. Die gesundheitlichen Probleme Sammers. Das Kariereende unserer unser Jahrhundert-Flügelspieler, die Explosion bei Gehältern und Ablösen. Und und und.

    Und vor allem die Planlosigkeit von Brazzo. Das war / ist schon ein bemerkenswertes Ereignis.

    Bevor hier wieder über neue Spieler philosophiert wird, sollten wir tatsächlich mit unseren Schlüsselspielern, deren Vertrag 2021 ausläuft verlängern. Thiago ist ohne Zweifel einer dieser Spieler.

    ich wollte ihn damit angreifen. Du bist ja einer von denen, die in der aktuellen Hysterie selbst zur Sachlichkeit aufrufen. Aber vielleicht stimmst du mir ja zu, dass es hier genug Leute im Forum gibt, die erst „Kovac zerstört den FCB“ nun „brazzo zerstört den FCB“ rufen. Damals war es ein super Kader, aber Kovac unfähig. Heute ist’s ein Kader, der zu klein und seit Jahren ohne qualitative Verstärkungen dasteht. Und sowieso wird im Sommer der absolute Untergang eingeläutet, wenn man den Invaliden sane und den im absoluten Loch befindlichen Havertz verpflichtet. Dann hat brazzo endgültig das festgeldkonto verbrannt und keine Baustelle geschlossen.

    Auch hier: ich bin ein Befürworter der beiden Transfers. Und ich finde die Strategie Spieler wie Coutinho zu leihen gut.

    Irrtum, es war das Triumvirat aus UH, NK und HS, die desolat agiert haben. Von diesen drei ist noch einer da.

    Es ist ermüdend. Es gibt hier einfach die Fraktion, die egal welchen Mist Brazzo hier verzapft, noch den grossen Masterplan dahinter vermuten. Und dann darf man sich deren Gewäsch hier unaufhörlich durchlesen.... Mein Favorit ist das ständige Verweisen auf die jeweils nächste Transferperiode, in welcher sich dann der große Plan auch für uns Ungläubige offenbaren wird. Mal schauen wie lange das noch so gehen wird....


    Fakt ist, dass bei uns transfertechnisch in den letzten Jahren nicht viel zusammen lief. Ich behaupte mal, dass hätte kaum einer schlechter machen können als Brazzo. Aber hey, im Sommer wird’s dann knallen mit den ganzen Toptransfers..... LOL

    Wir werden diesen Sommer nicht alles reparieren können, was die letzten Jahre schief gelaufen ist. Wir können aber einen Prozess starten, der sicherlich ein paar Jahre dauern wird, um den Kader wieder breiter aufzustellen. Hierzu sollte als erstes Brazzo entsorgt werden. Dann sollte man - losgelöst von konkreten Namen - ein Ziel erarbeiten, was man in mehreren Etappen erreichen will. Für diesen Sommer wäre es ja schon ein Erfolg, wenn man für die Leihspieler dauerhafte Lösungen präsentiert und für die Spieler, deren Verträge 2021 auslaufen und nicht verlängert werden (aus welchem Grund auch immer) Ersatz holt. Darüber hinaus Word kaum etwas gehen. Da müssen dann die Jugendspieler wieder aushelfen. Ich glaube, wenn das den Verantwortlichen gelingt, können wir zufrieden sein. Diese Aufgabe wird schon schwer zu bewältigen sein. Nächstes Jahr kann man dann anfangen den Kader wieder Schritt für Schritt auszubauen.

    Dann sind wir uns ja einig.

    Wir werden mit Sicherheit nicht mehr als 200 Mio € ausgeben im Sommer. Das wird m.E auch völlig unabhängig von generierten Erlösen sein. Wir sind hier nicht beim Fussballmanager, wo automatisch die Transfererlöse aufs Transferbudget addiert werden. Wenn wir 200 ausgeben ist das schon eine Hausnummer. Ich glaube auch nicht, dass wir diese 200 für Havertz und Sane ausgeben. Sinnvoller wäre es nur einen der beiden zu verpflichten und von den restlichen 100 - 120 Mio € Spieler die uns perspektivisch weiterbringen. Das Geld dürfte für 3-4 dieser Sorte reichen. Nur mal zur Erinnerung: Im 2013er Kader gab es auch nicht die Megatransferspieler. Das war ein klug zusammengestellter und ausgewogener Kader. Darauf kommt es an.