Posts by bowill

    Manchmal wird hier etwas zu viel schwarz.weiß gemalt. Gomez hat fraglos seine Qualitäten, niemand schießt über 40 Tore in einer Saison, wenn er ein Blinder ist. Es ergeben sich aber manchmal Spielsituationen (in letzter Zeit leider zu oft), in denen Gomez seine Stärken nicht entfalten kann. Und deshalb sähe ich gerne einen anderen Stürmertypen als Alternative im Kader, einen wie Falcao zum Beispiel: kleiner, wendiger, technisch stärker. So einfach ist bzw. wäre das - denn 50 Mios werden die hohen Herren für den Knaben höchstwahrscheinlich nicht an Athletico überweisen.

    "Der gleiche Contento hat im CL-Finale eine höchstsouveräne Partie abgeliefert!"


    Aber auch nur bis zu dem Zeitpunkt, als er es mit Torres zu tun bekam. Dann wurd's fahrig. Mir wär's ja anders auch lieber, aber ich fürchte, der gute Diego kommt auch nicht über erin Ottl-Niveau hinaus.

    Auf die Unterschrift gesehen? Der Mann hat, so scheint's, türkische Wurzeln. Also lassen wir ihm seine Fehler. Ich möchte mich, Dich nicht einen Beitrag auf Türkisch schreiben sehen.

    Der Fred hier ist eigentlich ziemlich sinnfrei. Oder glaubt hier jemand ernsthaft, dass der Uli "den schlimmsten Fehler meines Lebens", wie er zu sagen pflegt, ein zweites Mal macht. Bevor er seinen Kumpel Jupp erneut entlässt, geht er wahrscheinlich lieber selbst.

    "Die Elf hat der Welt gezeigt, wie schnell man von Verteidigung auf Angriff umschalten kann"


    Genau dies ist etwas, das die Bayern in dieser Saison leider nicht gezeigt haben.

    Wenn Du während des Spiels bei Großaufnahmen Drogbas Augen gesehen hast, dann lag darin immer so ein merkwürdig entschlossen-selbstbewusster Blick - trotz des ganzen Rumpelfußballs um ihn herum. Als wüsste er, dass er seine Chance kriegen würde. Und er hat sie gleich zweimal bekommen - und beide reingemacht; im Gegensatz zu unserer hochgelobten Offensive.

    Ich habe auch so ein paar Spezialisten - vor allem unter meinen Facebook-"Freunden", mehrheitlich natürlich Fans der Löwen. Sekunden nach dem Drogba-Elfer purzelten sie nur so rein, die ganzen Häme-Postings. Sogar von einem, der glühender Tottenham-Fan ist. Sch... drauf, dass sein Team nun EL spielen muss, Hauptsache Bayern leidet. Meine erste Konsequenz: Ich habe mich für den Abend aus FB ausgeklinkt. So etwas muss ich mir nicht antun. Meine zweite Konsequenz: Ich habe die Betreffenden aus meinem FB-"Freundeskreis" gestrichen. Solche "Freunde" brauch' ich nicht. Man kann mit mir über alles diskutieren - auch über (sicherlich gemachte) Fehler der Bayern. Aber den Hass über Fußballkultur zu stellen, das ist mir zu primitiv.

    Mann, Mann, Mann - je älter dieser Tag wird, desto wütender werde ich - auf diese Fußballverhinderer aus London, auf die ganze Kickerei überhaupt und auf die Unseren, denen einfach der Killerinstinkt fehlt. In der näheren Zukunft ziehen wir in kein CL-Finale mehr ein geschweige dass wir es endlich mal gewinnen, wenn sich nicht einiges ändert: Spielsystem, Tempo, Personal, Hierarchien - überall muss an Stellschrauben gedreht werden. Ich fürchte jedoch, dass sich nicht viel tut.

    Veto! Zwischen Torres Ein- und Müllers Auswechslung haste von Ersterem nicht viel gesehen. Das Spiel ging nur in Richtung Süden. Zu der fatalen Ecke wäre es wahrscheinlich gar nicht erst gekommen. Nach Müllers Abgang ging das Gewackel los. Da musste man ja glatt froh sein, dass uns 1999 erspart blieb und sie's wenigstens in die Verlängerung geschafft haben.
    Und wo ich gerade beim Thema Ecke bin: Wir schaffen es nicht, von 20 eine so nach innen zu schlagen, dass es mal gefährlich wird. Den Russenspielzeugen reicht eine zum Tor. Standards - eine absolut große Schwäche von uns, seit Jahren.

    Heynckes keinen Vorwurf machen? Oh doch: Er nimmt Müller, den in der zweiten Hälfte besten Mann raus und will das 1:0 mit van Buyten verteidigen. Statt dass sie diese Mädchennamen-Kicker weiterhin in deren Hälfte beschäftigen. Den gleichen Mist hat Hitzfeld damals genen ManU gemacht, als er Basler auswechselte. Die Folgen sind bekannt. Immer dieses Sch...-auf-Halten-Spielen...

    Zumindest zur vierten Deiner durchaus plausiblen Thesen habe ich eine Anmerkung: Dann muss der Trainer halt in Gottes Namen mal mit einer anderen Strategie als in den vorangegangenen vier fehlgeschlagenen Partien versuchen, das zu verhindern. Ich sehe einfach nicht, dass die Unseren aus ihren Fehlern lernen. Sie tappen gegen Teams, die mit gewaltiger Laufbereitschaft aggressiv forechecken, immer wieder in die selbe Falle.

    Kann ich nur unterstreichen!


    Zum fünften Mal hat mich das Murmeltier gegrüßt. Mir kam's so vor, als hätte gestern jemand die Aufzeichnung der letzten vier Spiele gegen die Lüdenscheider am PC übereinandermontiert und dann als Übertragung ausgestrahlt. Mit dem einen Unterschied, dass wir uns diesmal noch drei Tore selber reingehauen haben. Es kann nicht sein, dass einem Trainer nichts gegen die Trippelung von Robbery einfällt. Da muss ich halt mal das System variieren. Aber nix passiert. Immer der gleiche Käse: gleiches lahmes Tempo, die Bälle auf die Außen und wieder zurück - und, wenn dann gar nix mehr geht, ein langer Fransen auf Gomez oder ins Nirvana.


    Nach dem Offenbarungseid gestern bleibt im Hinblick auf kommenden Samstag, für den ICH mir nix mehr ausrechne, folgendes festzuhalten: Gut, dass Gustavo, Badstuber und Alaba gesperrt sind. Schlecht ist, dass es Schweinsteiger, Boateng und Neuer nicht sind.

    Ich stell' jetzt mal die These auf: Hätten wir gestern so gekickt wie ManU, hätte die (inter)nationale Presse, Cruyff und Konsorten heute wieder die Häme mit Kübeln über uns ausgeschüttet: keine europäische Klasse, typisch deutscher biederer Fußball, uninspirierter Rumpelkick - blablablablabla.
    Schön, dass nicht wir es waren, sondern die ach so tollen Tommys mit ihrer dreimal so teuren Truppe und dem angeblich besten Fußballer auf diesem Planeten. Und gut zu wissen, dass sich ein CL-Sieg nicht jedes Jahr kaufen lässt - weder von Chelsea, noch Real, noch ManU. Und Barca wird das auch noch erfahren.... Heuer waren sie die Besten und im HF auch die Glücklicheren. Schauen wir, was nächstes Jahr passiert.