Posts by volker_geile

    Nicht nur im Moment. War in den entscheidenden Momenten eigentlich immer da. Seine beiden wichtigen verschossenen Elfmeter kann man ihm wohl kaum ankreiden.


    Robben hat Bayern 2010 auf ein neues Level gebracht, auf dem man sich immer noch bewegt.

    Denke ich auch. Er spielte über seinen Möglichkeiten.


    Dumm nur, dass man seinen Vertrag absurd lange verlängert hat. Er ist nicht mehr der jüngste und hat einfach in seiner Karriere bisher erst anderthalb Saisons auf Top-Niveau gespielt.

    Sehe ich auch so. Bereits gegen Manchester wirkte er wie eine Schlaftablette. Mit einem Innenverteidiger in so absurd schlechter Form gewinnt man gar nichts.


    Er war sonst immer schnell. Jetzt laufen ihm alle Spieler weg.

    Er hat es diverse Male jetzt in wichtigen Spielen gemacht. An einer Tätlichkeit ist wenig Gutes. Eine Notbremse oder ein hartes Foul kann man entschuldigen. Dumme Ausraster wie auch im CL-Finale sind nicht entschuldbar. Vor allem nicht, wenn sie so häufig auftreten.

    In den wichtigen Spielen in den letzten Jahren war es immer wieder Robben, der den Unterschied ausgemacht hat, und Ribery taucht gerne mal unter. Gilt auch für die Nationalmannschaft. Mit seiner Tätlichkeit hätte er uns massiv geschadet.


    Seit seiner Verletzung kommt er nicht mehr auf die Beine. Er lebt von seiner Spritzigkeit und wenn die nicht da ist, dann ist er nur noch Durchschnitt, zumal taktisch gute Mannschaften es immer wieder schaffen, ihn komplett auszuschalten.


    Insofern scheint es mir auch ein Fehler gewesen zu sein, ihm einen Rentenvertrag gegeben zu haben. Er ist über 30, hatte so einige Verletzungen und hat jetzt alles gewonnen.


    Vielleicht erreicht er nach der Sommerpause wieder seine alte Form. Allerdings muss man einkalkulieren, dass gerade bei einem dermaßen von der Schnelligkeit lebendem Spieler, das Alter sehr kurzfristig massiv auf die Leistung einwirken kann - siehe auch ein Ronaldinho zum Beispiel.

    Das stimmt. Allerdings war ein geordneter Spielaufbau gestern nicht vorhanden. Der einzige, der noch halbwegs gut spielte, war Robben, weil der eins gegen eins gehen kann. Die Frage ist nur, wo Müller zukünftig spielen soll. In der Mitte ist für ihn kein Platz und mit Lewandowski kommt ein Stürmer, der ihm spielerisch ebenbürtig ist.


    Am besten ist Müller auf rechts. Nur wird Robben - zurecht - auch nächstes Jahr dort gesetzt sein.

    Gestern sah es stark nach Mannschaft im Auflösungsprozess und Selbstaufgabe aus. Man kam nicht mehr dazu, ruhig das eigene Spiel auch nur ansatzweise durchzusetzen. Auch Götze hätte Ramos nicht am Kopfball verhindert.


    Ich denke, dass es doch weiterer Neueinkäufe bedarf, alleine schon, um die Konkurrenz weiter zu erhöhen. Außerdem wirkten für mich Ribery, Lahm und Schweinsteiger wie Spieler, die klar ihren Zenit überschritten haben. Schweinsteiger war für mich eine Bank. Gestern und auch gegen Dortmund waren desaströs. Lahm ebenfalls.


    Diese Spieler waren immer gesetzt. Mit 30 Jahren und ihrer doch recht anstrengenden Karriere ist der Zeitpunkt gekommen, weiter zu verjüngen. Götze und Thiago können da nur der Anfang sein. Es bedarf einiger weiterer junger und hungriger Spieler.


    In der Abwehr muss dringend was passieren. Boateng und Dante waren komplett überfordert und die Tatsache, dass Alaba keine Druck verspürt, scheint ihm auch nicht gut zu tun.

    Die Tatsache, dass man in vier Jahren dreimal im Finale war, ist an sich schon eine erstaunliche Leistung für den FC Bayern, die insgesamt doch wesentlich weniger Geld ausgeben kann als Barca, Real oder Manchester City. Von daher hat man eine tolle Spielergeneration beisammen (gehabt).


    Diese Spieler haben alles gewonnen. Gestern hat man aus meiner Sicht aber auch gesehen, dass einige Spieler vielleicht über ihren Zenit hinaus sind. Dazu gehören Ribery, Schweinsteiger und auch Lahm. Jahrelang wurde dem einen Titel hinterhergerannt und jetzt wirken sie etwas satt.


    Andere Spieler wie Boateng, Dante und leider auch Alaba haben vielleicht über ihre Verhältnisse gespielt und davon gelebt, dass man defensiv fast nie unter Druck geriet. Real hat das gut ausgenutzt.


    Die Form der letzten Wochen war einfach mal nicht gut. Die Bayern haben in zweieinhalb Jahren fast jedes CL-Spiel außer gegen Chelsea gewonnen und jetzt war mal eine andere Mannschaft dran, die im übrigen seit 12 Jahren keine CL-Titel mehr gewonnen hat.

    Momentan sind aber einige Spieler nur bei 80-90 Prozent. Lahm, Dante, Boateng, Ribery, Martinez, Kroos und auch Müller und Götze wirken überspielt und es fehlt die Frische.


    Am besten haben mir in den letzten Wochen noch Robben und Schweinsteiger (außer gegen Dortmund) gefallen.

    Das spricht aber auch nicht gerade für ihre Klasse. Sie waren mit dem 1:0 zufrieden und sie können nicht davon ausgehen, dass sie in München keinem Druck ausgesetzt sind.

    Weil er eine strategische Komponente in das Spiel bringt, die sonst kein Mittelfeldspieler bei Bayern erfüllt. Außerdem finde ich ihn sehr zweikampfstark.
    Im Vergleich zu allen anderen defensiven Mittelfeldspieler ist er zudem torgefährlich und erzeugt dadurch Gefahr durch die Mitte und bei Standards. Gegen Dortmund war er unterirdisch und wirkte wie 38, aber für mich ist er eine Säule, die auch positiv auf andere Spieler ausstrahlt.

    Ja, aber Mandzukic musste auch gegen fast die komplette Viererkette von Real alleine spielen.


    Müller wirkt auch nicht als ob er sich in seiner besten Form befindet. Sowieso stellt sich für ihn langfristig die Frage, wo er genau spielen soll. Als alleinigen Stürmer gegen Pepe und Ramos sehe ich Müller jetzt auch nicht.

    Lahm sehe ich auch der Sechs momentan auch nicht in guter Verfassung. Der sollte wieder nach rechts hinten. Und dann sollten wieder Schweinsteiger und Martinez spielen, der zwar auch nicht in bester Form erscheint, aber gestern wirkte er belebend.


    An Schweinsteiger sollte man nicht rütteln. Nach hinten hat er vernünftig gespielt.

    Das stimmt.
    Real hat sicherlich einen Trainer, der genau weiß, wie man eine Mannschaft defensiv einstellt. Seit einigen Wochen funktioniert das Bayern-Spiel nicht mehr so gut und selbst schwächere Mannschaften wie Kaiserslautern oder Braunschweig fangen an, Mittel gegen das Ballbesitzspiel zu finden. Dortmund hat da sicherlich vorgemacht, wie es gegen uns funktioniert.


    In diesen wichtigen Spielen braucht man Einzelspieler, die den Unterschied ausmachen. Bei Barca war das immer Messi mit einer Einzelaktion, bei uns Robben oder Ribery und wenn diese Spieler nicht so funktionieren, dann kann man so eine starke Defensive wie die von Real gestern kaum knacken. Gegen Chelsea würde es übrigens ähnlich laufen.


    Derzeit wirken neben Ribery auch Götze oder Müller nicht so, als hätten die ihre Topform. Und dann wird es einfach schwer gegen Real.

    Ich persönlich fand Ribery gestern jetzt nicht so schlecht, wie er überall gemacht wird.
    Vielleicht sollte man ihn trotzdem mal draußen lassen gegen Real. Götze und Müller wirkten belebend und Ribery ist immer nur dann gut, wenn er körperlich in Topform ist und voller Selbstvertrauen spielt. Das hat er seit seiner Verletzung etwas verloren.


    Ich denke, dass er in der Bundesliga sich bis Mitte Mai wieder in gute Form bringen kann. Ein paar Spiele mit vielen Toren gegen schwächere Gegner würden ihm sicherlich helfen.

    Bayern ist wieder ein bisschen da, wo man mit van Gaal war. Sind Robben und Ribery abgemeldet, dann kommt nichts durch die Mitte. Darum hatte man eigentlich aus meiner Sicht Götze geholt, damit er genau diese Dynamik gegen defensiv spielende Teams durch die Mitte bringt. Mandzukic sieht als einzige Spitze gegen Spieler wie Pepe und Ramos fast logischerweise kaum einen Stich.


    Gestern wäre ein Thiago gut gewesen. Auch Götze und Müller hätten aus meiner Sicht mehr Impulse gebracht als Toni Kroos. Indem man Lahm auf der Sechs spielen lässt, fehlt auch Kreativität aus dem defensiven Mittelfeld und die braucht man gegen eine so defensiv spielende Mannschaft einfach auch von hinten.