Posts by volker_geile

    Ich denke auch, dass der Vorstand sicherlich Präferenzen auch gegenüber Pep äußert, wen man doch "gerne" spielen sehen würde.
    Nur hängt Peps Job ja an Erfolgen. Er wäre also recht dumm, im Zweifel einen schlechteren Spieler aufzustellen.
    Außerdem stellt sich die Frage mit besser und schlechter bei Bayern kaum noch. Ist Dante besser als Boateng? Kroos besser als Thiago? Müller oder Robben? Götze oder Müller? Ist Martinez besser im defensiven Mittelfeld als Lahm?
    Insofern geht es wohl wirklich darum, allen ihre Einsatzzeiten zu geben. Entscheidend für die Hierarchie wird sein, wer jetzt auch gegen Manchester von Beginn an aufläuft. Diese wichtigen Spiele waren auch für Gomez das Signal, dass er nicht mehr Teil der ersten Elf war.

    Perspektivisch müsste Shaquiri sich auf dem Niveau von Götze oder Müller bewegen, wenn er mal Ribery ersetzen soll. Da fehlt ein Stückchen und dafür halte ich ihn auch nicht für strategisch genug.


    Verleihen bringt auch nichts. Letztlich muss sich Shaquiri selbst entscheiden: Aber bei Bayern wird er zwar hin und wieder spielen, allerdings immer nur Ergänzungsspieler bleiben. Dafür ist er eigentlich zu gut.

    Angeblich will Bayern ja einen Weltklasse-Innenverteidiger holen. Für Martinez wäre das schlecht, weil er momentan im defensiven Mittelfeld kaum noch Platz hat und deswegen ein Großteil seiner Spielzeit aus der Innenverteidigung resultiert. Deswegen fände ich es nicht gut, ihm einen weiteren Spieler in die Verteidigung vor die Nase zu setzen, zumal Badstuber ja auch wiederkommt.

    Recherchiert wird sicherlich bereits seit der Bekanntgabe der Selbstanzeige im letzten Jahr.
    Ich finde es auch völlig uninteressant, ob er jetzt noch hier und da eine Million hinterzogen oder verzockt hat oder noch bei einer weiteren Bank ein Konto besitzt usw. 3,5 Jahre Gefängnis sind es nun einmal und nach allgemeiner Auffassung sind sie wohl auch angemessen.


    Das einzige, was ich noch interessant finde ist, ob Hoeneß persönlich von Großkonzernen Geld angenommen hat und damit Entscheidungen zu deren Gunsten bei Bayern München getroffen hat - sei es Beteiligung, Sponsoring, Ausrüster etc. Und da muss man bisher sagen, dass es keine wirklichen Belege dafür gibt.


    Der Stern-Artikel oder auch der im Tagesanzeiger vor einigen Wochen waren totaler Müll.

    Das würde ich jetzt auch nicht unterschreiben, aber angesichts der Tatsache, dass ihn alle aus der ersten Elf rausgeschrieben haben, vollzieht er eine erstaunliche Entwicklung.
    Als Thiago gegen Frankfurt 185 Ballkontakte hatte, dachte ich bereits, dass wir da einen neuen Xavi sehen. Gegen Arsenal war es dann Kroos, der mehr als 170 Ballkontakte hatte - und in dem Spiel war er wirklich absolute Weltklasse.
    So wichtig individuelle Klasse und Dribbelstärke von Robben, Ribery und Götze sind, so wichtig ist es im Spitzenfußball auch absolut passsichere Spieler zu haben. Da ist Kroos schon sehr stark.

    Das ist doch nun wirklich nachrangig. Bastian ist genauso wie Ribery, Alaba, Lahm oder auch Robben aus meiner Sicht für alle wichtigen Spiele gesetzt.
    Den Rest der Mannschaft kann man dann individuell zusammenstellen oder auch auf Formschwankungen reagieren bzw. mit Auswechslungen agieren. Aber Schweinsteiger ist inzwischen eine Persönlichkeit und hat entsprechende strategische Fähigkeiten, die bei Bayern aus meiner Sicht immer noch am ausgeprägtesten sind. Inwieweit dann mit Kroos, Thiago, Götze oder Müller gespielt wird, finde ich nicht so wichtig.
    Alle großen Mannschaften haben sich immer dadurch ausgezeichnet, dass sie ein Korsett von Spielern hatten. Da gehört für mich Schweinsteiger ganz klar dazu.
    Er scheint ja auch wieder gut in Form zu sein.

    An Shaquiris Stelle würde ich wechseln. Bei Bayern wird er nie in der Stammmannschaft spielen. Dafür reicht es nicht ganz.
    Trotzdem war er kein schlechter Transfer, weil er bei seinen Einsätzen immer ordentlich gespielt hat.

    Würde Müller sofort verkaufen. Kann nichts außer Tore schießen, Vorlagen geben, Elfmeter rausholen, motivieren, Unruhe stiften und für ungewöhnliche Momente sorgen.

    Schweinsteiger ist im zentralen defensiven Mittelfeld Weltklasse, Lahm sehr sehr gut.
    Lahm ist dafür als Außenverteidiger Weltklasse. Will Bayern oder auch die Nationalmannschaft die großen Titel holen, dann muss Schweinsteiger auf der 6 spielen und Lahm hinten rechts. Rafinha hat nicht die gleiche Qualität wie Lahm.


    Schweinsteiger und Martinez war das beste neben Busquets, Iniesta und Xavi, was man in den letzten Jahren im defensiven Mittelfeld gesehen hat.

    Für mich ist das deutlichste Zeichen, dass Toni Kroos ein absoluter Top-Spieler ist, dass Bayern in der Hinrunde, als er jedes Spiel durchgespielt hat, auch bereits alles in Grund und Boden gespielt hat. Da waren in einigen Spielen Schweinsteiger, Martinez, Thiago, Götze und teilweise selbst Ribery und Robben verletzt. Kroos war da überragend. Das sollte man auch mal anerkennen.


    Wenn er geht, dann kommen nur Vereine wie Arsenal, Manchester United, FC Barcelona oder Chelsea in Frage. Kroos ist gut genug für jeden Verein und das hätte ich vor zwei Jahren bestimmt nicht geschrieben.

    Soll man Steuerhinterziehung von 28,5 Millionen mit 30 Stunden Sozialarbeit im Kindergarten ahnden, oder wie?


    Es ist Diebstahl an der Gesellschaft und für 28,5 Millionen kannst du 285 neue Porsches klauen. Kommt mir jetzt nicht wie eine Kleinigkeit vor.

    In die "Stammmannschaft" wird Shaqiri bei Bayern nicht kommen und Ribery kann er auch nicht ersetzen.


    Er ist ein sehr guter Spieler, aber derzeit muss man Weltklasse sein, wenn man regelmäßig bei Bayern spielen will. Das ist er einfach nicht. Insofern wäre es für ihn sinnvoll, den Verein zu verlassen. Ausleihe macht wenig Sinn, weil nach einem Jahr oder auch zwei ist die Konkurrenz in München sicher nicht kleiner und Shaq wird nicht explodieren.


    Gladbach ist aber eine Nummer zu klein. Leverkusen, Arsenal, Inter etc. wäre sein Level. Vielleicht auch Manchester United.

    Ist es nicht eigentlich völlig egal, ob die Strafe nun zu hart oder zu wenig hart ist? Wie soll ein Nicht-Jurist das beurteilen? Hoeneß hat das Urteil immerhin selbst akzeptiert und wenn er und seine Anwälte der Meinung wären, dass es deutlich weniger hätte sein müssen und eine Chance darauf besteht, dann hätten sie Revision eingelegt. Legt nur der Angeklagte Revision ein, dann kann die Strafe nicht verschärft werden. Das geht nur, wenn auch die Staatsanwaltschaft Revision einlegt.


    Hoeneß hat Steuern hinterzogen und zwar fast 30 Millionen. Bei der Aufklärung hat er offenbar auch nicht 100-prozentig sauber mitgearbeitet. Deshalb wird das Urteil allgemein doch als eher milde angesehen von Rechtsexperten.


    Und ja: Natürlich kann er wieder eine Funktion bei Bayern ausüben. Vielleicht so etwas ähnliches wie Breitner oder halt inoffiziell wie Franz. Selbst als Freigänger könnte er wieder einsteigen. Sein Fußballsachverstand ist ja nicht beschädigt sondern vorrangig sein gesellschaftliches und wirtschaftliches Ansehen.

    Auch Gomez hatte letztes Jahr noch einige Spiele gemacht. Wenn du in den wichtigen CL-Spielen aber draußen bist, dann fühlt sich ein Spieler automatisch wie die zweite Garde.
    Was bringen dir zwei Tore gegen Braunschweig, wenn du gegen Barcelona 90 Minuten zugucken darfst? Darum ist Gomez ja auch gewechselt.

    Aber Robben ist auf rechts in der Form wie derzeit nicht zu ersetzen. Der muss einfach spielen.


    Außerdem würde ich die Qualität von Götze, Müller und Robben nicht an Toren und Vorlagen messen. Alle drei haben da gute Werte.